Buenos Aires, Argentinien

Ich habe es nicht kommen sehen, und ich erinnere mich nicht an den Moment indem es passiert ist. Ich erinnere mich sehr wohl an den harten Asphalt, unfähig meine Beine zu bewegen.

Als ich die Augen das nächste Mal öffnete, war ich in einem Krankenhaus. Meine Kopfverletzung war mit dreißig Stichen genäht und ein Gips stabilisierte mein viermal gebrochenes Bein.

Laut Polizeibericht hat mich ein 45t LKW mit einer Geschwindigkeit von 100 km/h von hinten gerammt. Ich flog fast zehn meter und landete hart im Graben. Auf dem Weg vom Fahrrad schlug ich auf den Lenker brach meinen Beckenknochen. Es dauerte eine Stunde, um mich transportfähig zu machen und ich war insgesamt für drei Stunden bewusstlos. Es war wohl mehr als Glück dass ich diesen Zusammenprall überlebt habe. Danke an Pamela Pomeis und ihr Team vom "Hospital publico Villa Mercedes". Ich möchte auch für alle Besuche im Krankenhaus, die guten Wünsche, e-Mails und FB-Nachrichten bedanken. Es ist das erste Mal, dass ich wirklich um Hilfe brauche um in einem entfernten Land zurecht zu kommen. Es ist genial. Meine Krankenkasse tut alles Notwendige und hat mich für die Operation in eine private Klinik in Buenos Aires verlegt. Habe ich schon erwähnt, es war ein Krankentransport in einem Privatflugzeug, von zwei Ärzten begleitet. Meine Schwester, die von der Polizei als erste informiert wurde, koordiniert die Aktionen aus Deutschland und verbindet die Versicherung, die Botschaft und die Krankenhäuser. Wieder einmal ist sie die wichtigste Person und ohnehin die beste Schwester auf der Welt! Ich werde einige Operationen über mich ergehen lassen müssen und werde den nächsten Monat wohl im Krankenhaus verbringen. Da ich mich überhaupt nicht bewegen kann, werde ich diese Klinik zu meinem "zu Hause" bis Weihnachten machen. Die Polizei sagte mir, dass mein Rad etwas kürzer geworden ist, aber ich werde sicher wieder aufs Rad steigen (oder ein Neues). Da muss schon etwas größer kommen als ein Lastwagen um diese Reise zu stoppen.

 acidentplane

spine2pelvicspine shin