zurück in Cairns

Ich habe es also doch geschafft. Ich bin dem Winter entkommen und habe mich mit samt dem Fahrrad auf den Weg von Hobart nach Cairns gemacht. Der Flug mit der großen Kiste war natürlich wieder nicht so einfach weil ich mit 40kg natürlich (wie immer) mein Fluggepäck überschritten hatte. Natürlich habe ich das ja aber schon oft gemacht und nachdem das Fahrrad mit 20kg gewogen wurde sind auf dem Weg zum Oversize Schalter plötzlich 10 extra Kilo in die Kiste gewandert... kein Problem 🙂 Beim Abflug in Tasmanien war es 2'C kalt und bei der Ankunft in Cairns genoss ich ein Frühstück bei 27'C. Ab jetzt bereite ich mich auf die Kajaktour zum Cape York vor. Vor ein paar Tagen habe ich mein Visum für Papua Neu Guinea bekommen. Weil es kein extra Visum für Kajakreisende gibt, bin ich ab jetzt stolzer Besitzer eines „Yacht Crew“ Viums und bin offizieller Kapitän. Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung wie es sein wird die nächsten 1.000km an der Küste entlang zu paddeln aber ich denke ein neues Abenteuer ist genau das was ich brauche. Natürlich besteht ein gewisses Risiko aber ich versuche es durch gute Vorbereitung so gering wie möglich zu halten. Ich habe ein neues GPS, eine Angel und natürlich eine Schwimmweste.

Ich habe mich bei vielen verschiedenen Stellen informiert und mit Dutzenden von Leuten geredet. Die Meinungen über Papua Neu Guinea sind gespalten und es gibt viele Pros und Contras. Das größte Plus und das Entscheidende ist aber meine Entscheidung dieses Fläckchen sehen zu wollen. Jetzt kommt die Frage, was nehme ich mit? PNG scheint zum Fahrradfahren äußerst ungeeignet zu sein.

Es war keine einfache Entscheidung die richtigen Sachen einzupacken und nach langem Überlegen habe ich beschlossen mein Fahrrad in Australien zu lassen. Wenn ich den vielen Stimmen glaube sind die Chancen überfallen zu werden doch recht groß und ich möchte meine restliche Tour nicht durch den Verlust meines KOGAs riskieren.

Ab jetzt bin ich also mit dem Kajak unterwegs, erstmal ohne Fahrrad was gleichzeitig bedeutet dass ich in naher Zukunft nach Australien zurück kommen werde.